Skip to main content

Beeren-Holunder Smoothie

Mein aller erster Versuch zum Aufwärmen klappte auf Anhieb. Ein leckerer Beeren Smoothie mit etwas Ahornsirup zum Süßen. Super schnell gemacht und für den ersten Versuch wirklich annehmbar.

beeren-holunder-smoothie

Zubereitung:

  • 2 EL Tiefkühl Beerenmischung
  • 3 EL Tiefkühl Himbeeren
  • 50 ml Holundersaft (Reformhaus)
  • 30 ml Wasser
  • 3 EL Ahornsirup nach Wunsch
  • EL = Esslöffel

Beeren-Holunder Smoothie – Meine Zubereitung

Ich verwende für den Anfang einen Stabmixer. Ich weiß, dass einige jetzt direkt die Hände überm Kopf zusammenschlagen werden, aber ich habe entschieden, für den Anfang keinen teuren Smoothie-Mixer zu kaufen. Ich weiß, dass solche Geräte eigentlich unschlagbare Vorteile haben, aber sie sind mir im Moment schlicht zu teuer. Deshalb versuche ich es mit meinem nagelneuen Stabmixer, der hoffentlich sein Bestes geben wird. Ein großer Nachteil meines Gerätes ist, dass ich wohl besser keine Eiswürfel mitmixen sollte, vermute ich mal. Könnte eventuell ein blaues Auge geben. Bei einem Standmixer, bei dem ich vor Anschalten einfach den Deckel schließen kann, besteht das Problem fliegender Eiswürfel offenbar eher nicht.

Jetzt aber zur Zubereitung des Beeren-Holunder Smoothies:

Die TK-Beeren – ich verwende hier neben den Himbeeren eine TK-Beerenmischung mit Erdbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren (gibts zum Beispiel bei Aldi) – in einen hohen Mixbecher geben und ein paar Minuten antauen lassen. Ich habe es so probiert und festgestellt, dass die Beeren nicht komplett auftauen müssen, mein Stabmixer schafft sie problemlos auch so, und der Beeren Smoothie wird schön kalt.

Den Holundersaft, das Wasser, und nach Wunsch etwas Ahornsirup zugeben für die Süßeren. 🙂 Falls ihr auch einen Stabmixer verwendet, mit langsamen Drehzahlen anfangen zu mixen, bis die festen Bestandteile schon gut zerkleinert sind. Anschließend zwei bis drei Minuten auf höchster Stufe mixen, bis der Smoothie schön cremig ist. Nun in ein Glas abgießen und gegebenenfalls mit ein paar gefrorenen Beeren garnieren. Die tauen innerhalb weniger Minuten auf und kühlen den Smoothie noch etwas.

Fertig!

Lesetipp: Grüne Smoothies + Power Smoothies —> Weitere Rezepte*

Schon probiert? Dann bin ich auf deine Meinung gespannt!


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *