Skip to main content

Die besten Superfoods für deine Smoothies

Hier stelle ich dir meine Top Superfood Favoriten vor, die du in deinen Smoothies unbedingt einmal ausprobieren solltest. Ich habe diese Superfoods alle probiert, weitere Smoothie Rezepte muss ich noch aufbereiten und hier auf meiner Webseite einstellen.

Meine Superfood – Favoriten, die du probieren solltest

Ich bin ein ziemlicher Neuling, was Superfood in Smoothies angeht. Deshalb musste ich mich auch erst einlesen, bevor ich meine ersten Rezepte damit gemixt habe. Nachfolgend möchte ich dir fünf Zutaten vorstellen, die ich inzwischen gern verwende. Ein Klick auf die Bilder führt dich jeweils zum Bestseller Produkt. Wenn du Informationen zu vielen weiteren Superfoods haben möchtest, dann besuche doch die Website superfood-flash.de.

Gojibeeren

Gojibeeren stammen aus Asien und werden heutzutage zum großen Teil im Nangxia-Tal in China angebaut. Die leckeren roten Beeren kommen bei uns nahezu ausschließlich getrocknet, oder als Saft in den Handel. Inzwischen sind getrocknete Gojibeeren und Gojibeerensaft aber in vielen Biomärkten im Sortiment. In der traditionellen chinesischen Medizin wird die Gojibeere speziell wegen ihrer hohen Konzentration an Mineralstoffen und Vitaminen geschätzt. Dies macht sie auch für Smoothies interessant. Denn sie verschaffen ihnen noch einmal einen Kick an guten Inhaltsstoffen. Die leckeren kleinen Beeren eignen sich daher ausgezeichnet als Smoothie-Zutat. Sie schmecken aber auch ganz hervorragend im Frühstücks-Müsli. Gib einfach einen Esslöffel getrocknete Gojibeeren in deine Smoothies oder dein Müsli.

Gojibeeren und auch Gojisaft kannst du in vielen Biomärkten, aber inzwischen auch in einigen Supermärkten kaufen. Wirst du nicht fündig, so bekommst du sie sehr einfach auch bei Amazon bestellen. Ein Klick auf das Bild zeigt führt dich zum Bestseller Produkt.

Acaibeeren

Acaibeeren gehören ebenfalls zum Superfood. Die kleinen, blauen Beeren sehen der Heidelbeere recht ähnlich, haben mit dieser aber nichts zu tun. Im Gegensatz zur heimischen Beere kommen Acaibeeren ursprünglich aus Brasilien. Dort sind sie ein ganz normales Lebensmittel. Sie enthalten einen überdurchschnittlich hohen Anteil an Antioxidantien. Das ist auch der Grund, weswegen sie dem Superfood zugeordnet sind. Die Acaibeere besteht zum großen Teil aus einem Kern, so dass nur die Haut und das wenige Fruchtfleisch direkt darunter essbar sind. Bei uns findest du Acaibeeren eigentlich nie frisch, sondern als Acaipulver, oder als Saft. In Smoothies sorgt Acai für eine milde Säure, die für einen Frischekick sorgt. Du verwendest je nach Größe deines Smoothies einen bis zwei Teelöffel Acaipulver.

Acai-Produkte kannst du in gut sortierten Bioläden und Supermärkten kaufen. Allerdings ist die kleine blaue Beere auch in Pulver- und Saftform noch nicht so verbreitet bei uns anzutreffen. Wenn du magst, schau dir doch einmal die Angebote im Internet an. Hier wirst du eventuell eher fündig und kannst deine Smoothies in Kürze mit Acai pimpen.

Chiasamen

Chiasamen sind das klassische Superfood schlechthin und sehr beliebt in Müsli, Müsliriegeln und auch in Smoothies. Die Saatkörner erinnern etwas an die ebenfalls hier vorgestellten Leinsamen, sind aber kleiner und feiner. Chiasamen waren angeblich vor langer Zeit eines der Basis-Nahrungsmittel der mexikanischen Ureinwohner Maya. Die kleinen Körner sind vollgepackt mit Ballaststoffen, sowie Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren. Das kleine Energiebündel hat einen leicht nussigen Geschmack und bringt Textur und ungesättigte Fettsäuren in deinen Smoothie. Ein Teelöffel der kleinen Samenkörner reicht vollkommen aus. Du kannst sie nach Belieben vor, oder nach dem Mixen deinem Smoothie zugeben.

Chiasamen sind hierzulande ziemlich gut zu kaufen. Die meisten Supermärkte haben sie inzwischen im Sortiment. Wenn du Schwierigkeiten hast, bei dir welche zu bekommen, dann schau dich einfach einmal bei Amazon um. Hier findest du eine große Auswahl hochwertiger Produkte.

Leinsamen

Viele wissen nicht, dass auch Leinsamen zu den Superfoods gehören. Das Leinöl, das sich in den Saatkörnern befindet, ist sehr reich an essenziellen Fettsäuren, Eiweiß und Mineralstoffen. Leinsamen sind knackig und haben einen nussigen Geschmack. Daher werden sie auch gern in Müslis gegessen. In den Schalen der Leinsamen sind Stoffe enthalten, die im Darm aufquellen, dort die Darmtätigkeit anregen und so verdauungsfördernd wirken können. Deinen Smoothies verleihen sie einen nussigen Geschmack und fügen ihm einige weitere gute Inhaltsstoffe hinzu. Im Smoothie verwendest du einen Teelöffel Leinsamen, die du am besten VOR dem Mixen zugibst.

Leinsaat erhältst du eigentlich in jedem Supermarkt oder Biomarkt. Du solltest keine Probleme haben, welche zu bekommen. Dennoch, wenn du keine Quelle für Leinsamen findest, dann verlinke ich dir hier einige Produkte, die du bei Amazon anschauen bestellen kannst. Einfach auf die Bilder klicken!

Matchatee

Das grüne Pulver gilt in Japan als Nationalgetränk und wird dort seit Jahrhunderten genutzt. Hergestellt wird Matchatee aus den Blättern des Grünen Tees, die aufgearbeitet und anschließend zu einem staubfeinen Pulver gemahlen werden. Viele Legenden um die gesunde Wirkung ranken sich durch die Welt. Fakt ist, dass er viele Mineralstoffe, Koffein und viel Vitamin C. Durch das Koffein wirkt er anregend. Matchatee gibt deinen Smoothies eine wunderbar grüne Farbe und bringt eine leicht herbe Note mit. Für deine Smoothies benötigst du nur eine kleine Messerspitze dieses Superfoods, um für einen geschmacklichen und farblichen Kick zu sorgen.

Matchatee erhältst du in gut sortierten Teegeschäften, aber auch im Lebensmittelregal einiger Drogeriemärkte, sowie in Biomärkten. Das grüne Pulver gibt es in vielen unterschiedlichen Qualitäten und Preisklassen, was die Auswahl nicht unbedingt einfach macht. Schau dir doch einmal die Angebote im Internet an. Hier kannst du unterschiedliche Matchatee-Sorten auch vergleichen und Kundenbewertungen lesen.

Superfoods für deine Smoothies

Alle hier vorgestellten Superfoods kannst du problemlos in deinen Smoothies einsetzen. Sie geben durch ihr Plus an Inhaltsstoffen deinen Mixgetränken noch mehr Gehalt. Einige Smoothie-Rezepte mit Superfood stelle ich dir hier auf meiner Webseite vor. Lass deiner Kreativität aber gern freien Lauf und experimentiere selbst mit unterschiedlichen Rezepten und Verwendungsmöglichkeiten herum. Viel Spaß dabei und Guten Appetit!

Weitere Superfoods

Hier liste ich dir noch einige weitere Zutaten auf, die Der Kategorie „Superfoods“ zugeordnet werden. Sie sollen sich durch besonders werthaltige Inhaltsstoffe auszeichnen, wie besonders viele Vitamine, Antioxidantien und Mineralstoffe. Du wirst sehen, dass du eine ganze Menge davon bereits verwendet hast. Vielleicht ohne zu wissen, dass es sich um Superfood handelt. 🙂

Liste mit Superfoods




  • Acerola
  • Ananas
  • Avocado
  • Brennessel
  • Camu-Camu
  • Dinkelgras
  • Granatapfel
  • Grünkohl
  • Heidelbeeren

  • Ingwer
  • Kakao
  • Kürbiskerne
  • Kurkuma
  • Kokosnuss
  • Löwenzahn
  • Mandeln / Mandelmus
  • Mango
  • Moringa

  • Noni
  • Papaya
  • Sauerkraut
  • Sellerie
  • Shitake Pilze
  • Spirulina
  • Walnüsse
  • Weizengras